Zwei Goldmedaillen in Hongkong 2008

Mit ihrer selbst ausgebildeten Fuchsstute “Woman of the World” (Bild) siegte sie sowohl in der Individualprüfung als auch in der Kür. Hannelore war in den 80er Jahren eine beherzt engagierte Schülerin der Reitschule Mechtersen und vertrat in Vielseitigkeitsprüfungen erfolgreich den Reit- u. Fahrverein Vögelsen Mechtersen.

 

 

 

Ein folgenschwerer Unfall im Oktober 1986 schien das Ende aller reiterlichen Träume zu bedeuten. Doch ein Jahr später, fast gänzlich an den Rollstuhl gefesselt, besuchte Hannelore ihre alten Reiterfreunde in Mechtersen. Es waren Frau Dr.Gabriele Scheunemann und Oberst a.D. v. Ziegner, die Hannelores Wunsch unterstützten, doch mal wieder auf's Pferd zu steigen. Mit vereinten Kräften gelang dieses mit Hilfe der braven Trakehner Rappstute “Pauline” aus dem Stall Scheunemann. Hannelore konnte aufrecht sitzen, die Arme, den Kopf bewegen - nur die Beine hingen kraftlos herab. Doch eine Gerte in die rechte und eine in die linke Hand,- und schon ritt sie im Schritt ihre Bahnfiguren... Nie werden wir das glücklich strahlende Gesicht vergessen, das da auszusagen schien: Ich schaffe es nochmal                     KAvZ


« zurück